Ehemalige Breuerwerke

Neuer Standort der städtischen Betriebshöfe in Höchst

Die Planungen zur Ansiedlung der Betriebshöfe der FES, des Grünflächenamtes sowie des Amts für Straßenbau und Erschließung auf dem Gelände der ehemaligen Breuerwerke an der Palleskestraße wurden im Januar 2017 dem Ortsbeirat 6 vorgestellt. Die KEG hatte das Industrieareal im Jahr 2010 zusammen mit der Stadt Frankfurt erworben. Das westliche Teilgelände erschloss sie für den Neubau der IGS West. Die Ansiedlung der städtischen Betriebshöfe und der FES ist auf dem östlichen Teilgelände vorgesehen. Deren derzeitiger Standort an der Breuerwiesenstraße und der Palleskestraße stünde nach der Verlagerung für eine Wohnbebauung zur Verfügung. Sie könnte die Entwicklung des benachbarten ehemaligen Wesner-Areals abrunden.

Durch die Neuordnung gelingt eine sinnvolle Nutzung vorhandener Flächen: Wohnungen werden zum Stadtpark und ruhigen Grünanlagen hin angesiedelt. Gewerbe wird nahe der südlich verlaufenden, lärmintensiven Bahngleise konzentriert.

Die Herrichtung des Geländes und der benötigten Einrichtungen kann nach Abzug des derzeitigen Nutzers, eines Getränkehandels, voraussichtlich Ende des Jahres beginnen.